© Elmar Lanzinger   -    Staatliche Fachschule (Technikerschule) für Elektrotechnik   -   Impressum und Nutzungsbedingungen

Home Technikerschule

Straubing

Fachschule für Elektrotechnik Staatliche

Unterschiedliche Messprojekte aus dem Fach elektrische Messtechnik

Messprojekte TK 1 - 2016

Projekt 1: Vergleich von analogen Messwerken
Ziel unseres Projektes war es, die Messgeräte Drehspulmesswerk, Dreheisenmesswerk und Oszilloskop richtig einsetzen zu können und anhand des angezeigten Wertes sich die gewünschten Werte zu erschließen. Somit sollten Messfehler bzw. Interpretationsfehler vermieden werden.

Projekt 2: Leistungsmessung an unterschiedlichen Lasten
Uns war es wichtig die Funktionsweiße eines Leistungsmessers und dem Umgang damit näher zu erläutern. Die Anwendung eines Wattmeters aus unserem Labor sollte zukünftig für die Jungtechniker Routine sein.

Projekt 3: Schmitt-Trigger
Die Funktionsweise eines Schmitt-Triggers wird mit Hilfe eines Oszilloskops analysiert. Es sind die verschiedenen Schaltschwellen zu messen. Diese sogenannte Schalthysterese wurde mit 2 LEDs verdeutlicht. Die Besonderheit in der Ausarbeitung liegt in der Temperaturabhängigkeit der Schaltung, welche durch Verwendung eines NTCs realisiert wird. Der theoretische Begriff “Schmitt-Trigger“ wird mit Leben erfüllt.

Projekt 4: Pulsweitensteuerung
Aufbau und Messung einer Pulsweitenmodulation an einem Elektronik-Bausatz bzw. an einer Programmierumgebung mit Adruino. Durch Vergrößern bzw. Verkleinern der Einschaltdauer der Rechteckimpulse wird der Mittelwert der ausgegebenen Spannung verändert. Mittels eines Oszilloskops werden die verschiedenen Werte wie Eingangsspannung, Ausgangsspannung, Einschaltzeit und Tastverhältnis gemessen und rechnerisch belegt. Das zugehörige Programm sowie auch die dazugehörige Steuerung wurde natürlich von uns Jungtechikern selbst entworfen.

Projekt 5: Hoch-, Tief- und Bandpass
Filterschaltungen befinden sich im Alltag besonders in der Antennentechnik und bei Audioverstärkern. Um unsere theoretischen Erkenntnisse zu bestätigen, haben wir in unserem Projekt verschiedene Aufgaben gestellt um Grenzfrequenzen zu messen und Passverhalten zu visualisieren. Dazu wurde eine eigens entwickelte Bargraphplatine verwendet, welche die Verhaltensweisen anhand von steigender und fallender Frequenz aufzeigt. Dabei wurde die Ausgangsspannung nicht nur manuell über den Funktionsgenerator eingegeben, sondern zusätzlich wurde auch eine Sinusspannung über die zugehörige Software „ArbExpress“ generiert.

Projekt 6: Kompensation
Aufbau einer schützgesteuerten Kompensationsanlage zur Veränderung des cos φ.
Das Hauptprojekt zeigt einen typischen Aufbau, wie man ihn auch in der Industrie findet. Dazu wird ein Asynchronmotor durch das Zuschalten von Kondensatoren kompensiert. Zur Verdeutlichung der Inhalte kann man bei einem Unterprojekt selber, durch Verschalten der Bauteile Spule, Widerstand und Kondensator feststellen, dass sich Induktivitäten und Kapazitäten kompensieren.
Obwohl das Projekt einiges an Zeit in Anspruch genommen hat, wurde einem die Möglichkeit gegeben sich durch selbstständiges Arbeiten Wissen in diesem Themengebiet anzueignen. Abschließend ist zu sagen, dass es unserer Gruppe Spaß machte ein eigenes Projekt zu erarbeiten und sich so auch der Zeitaufwand dafür lohnte.

Projekt 7: Phasenanschnittsteuerung
Die Messung der Spannung mit „angeschnittener“ Phase war die große Herausforderung im Umgang mit dem Oszilloskop. Der Aufbau und die Durchführung einer Phasenanschnittsteuerung wurde anhand eines Bausatzes realisiert. Visualisierung der Leistung erfolgt über einfache Lampen. Klarheit zum Ergebnis erzeugt erst die Messung mit dem Oszi!

Trotz einiger Startschwierigkeiten mit unserem Projekt, war es allgemein betrachtet eine sehr sinnvolle und weiterbildende Erfahrung im Bereich der Mess- bzw. Elektrotechnik. Hervorzuheben ist auch, dass uns Herr Eigner bei Problemen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite stand.

Verschiedene Messwerke im Einsatz

Filter

zur Galerie >>