© Elmar Lanzinger   -    Staatliche Fachschule (Technikerschule) für Elektrotechnik   -   Impressum und Nutzungsbedingungen

Home Technikerschule

Straubing

Fachschule für Elektrotechnik Staatliche

Prof. John Evans informiert über die Studienmöglichkeiten in Wrexham

Informationen zum Auslandsstudium in Wales

Mit John Evans von der Glyndwr Universität in Wrexham, Wales, besuchte ein guter Bekannter die Staatliche Fachschule für Elektrotechnik in Straubing, um die Schüler beider Klassen über die Möglichkeit eines weiterführenden Studiums zum Bachelor oder Master zu informieren.


Bereits seit Jahren besteht eine Zusammenarbeit zwischen der Fachschule und der wallisischen Universität, aus der bereits ehemalige Absolventen der Straubinger Schule als Bachelor oder Master hervorgingen.


Die Absolventen der Fachschule, die durch freiwillige Teilnahme an Fach und Prüfung Mathematik im zweiten Jahr auch die Fachhochschulreife erworben haben, können sich unter Anrechnung beider Jahre der Fachschule für ein Studium an der Universität in Wrexham bewerben. Das Studium führt in einem Jahr zum Bachelor oder in zwei Jahren zum Master.


Hierzu muss an der Fachschule ein vorgeschriebener Englischtest absolviert werden, dessen Ergebnis dann zusammen mit den Bewerbungsunterlagen eingereicht wird.


John gab einen Überblick über Formalitäten der Bewerbung, Inhalt und Kosten des Studiums sowie Tipps für den Alltag, wie Wohnungssuche und die Freizeitgestaltung in Wrexham, das von der Größe her in etwa mit Straubing vergleichbar ist.


Rückmeldungen ehemaliger Schüler zeigt der Fachschule sowohl deren Zufriedenheit mit der vorbereitenden Ausbildung an der Technikerschule Straubing als auch mit der Entscheidung, den Schritt nach Wales gewagt zu haben. „Die beste Entscheidung meines Lebens“ und „Eine klasse Zeit, die ich nie missen möchte“ sind nur einige Zitate.


Die dabei erworbene Sicherheit in der englischen Sprache ist von Vorteil bei der Rückkehr als Bachelor oder Master an deutsche Firmen. „Man kann mit einem Kunden auch mal englischen Smalltalk haben, ohne Stress“.



Christian Jaud



Professor John Evans